Aktuelles Detail

Schwimmpflanzen im Gartenteich

Nützlich und eine Augenweide zugleich:

Azolla, Ceratophyllum, Eichhornia, Pistia, Salvinia - es gibt zahlreiche Pflanzen für den Gartenteich, die dort ohne mit ihren Wurzeln im Boden verankert zu sein ein Schmuckstück sind. Da sie flächig wachsen und je nach Art unterschiedliche Blattfarben- und Formen haben, lassen sich mit ihnen der Natur nachempfundene, dem Auge wohltuende Gestaltungen auf dem Gartenteich vornehmen. Zudem mögen es die Fische sehr, ganz nach Belieben mal mehr im sonnenbeschienenen Wasser zu treiben, dann wieder unter dem Schatten spendenden Blätterdach zu verschwinden. Nach der Saison, noch vor dem Frost, keschert man die saisonale Pracht einfach wieder heraus und kompostiert sie. Wahlweise lassen sich die Pflanzen mit einem größeren Skimmer abfischen.

© Philipp Wehner - fotolia.com

© sagaflor AG  2020