Aktuelles Detail

Wenn der Reiher Koi fängt!

Graureiher stehen unter Naturschutz - und die Gartenteichfische unter Ihrem persönlichen Schutz. Wie also beides in Einklang bringen? 

Das Naturschutzgesetz erlaubt es Ihnen, die Reiher zumindest schonend zu vergällen. Dazu gibt es im Fachhandel Geräusche oder auch Lichteffekte produzierende Kleingeräte, die den scheuen Graureiher zu vertreiben helfen. Die drei beliebtesten Verscheuchmethoden sind hingegen, in etwa 20 Zentimeter Höhe über den Boden und rund 30 Zentimeter vom Wasserrand entfernt, rund um den Gartenteich eine Schnur zu spannen, die für den Reiher eine unangenehme Schreitbarriere bildet. In besonders hartnäckigen Fällen muss ein Schutznetz her, um die Wasserfläche damit abzudecken. In den meisten Fällen aber reicht es aus, eine Reiherimitation aus Kunststoff an den Gartenteichrand zu stellen. Der signalisiert einem heranfliegenden Graureiher: Besetzt!

© lembrechtsjonas - Fotolia.com

© lembrechtsjonas - Fotolia.com

© sagaflor AG  2020