Tierische News Detail

Wenn Vögeln der Wind ins Gesicht bläst

Die Sonne ist schuld:

Ändern sich Tageslänge und Sonneneinstrahlung, werden im Herbst in unseren Breiten warme Luftmassen durch vom Nordatlantik hereinströmende kalte verdrängt. Je heftiger das geschieht, desto stürmischer bläst der Wind. Gartenvögel leiden darunter, wenn sie im Gartengezweig keine vor auskühlenden Winden schützende Rückzugsräume finden. Daher raten Experten dazu, dass etwa ein Drittel der Gartengehölze Immergrüne sein sollten, allen voran weitgehend winddichte Koniferen, wie zum Beispiel Eiben, Scheinzypressen, Strauchkiefern und Thujen.

© sagaflor AG  2018